Sie sind hier: Verein » Veranstaltungen » 2016

Gewinnerinnen und Veranstalter

( Von links nach rechts: Margit Anspann, 1. Platz - Annaluise Zirkelbach, Trostpreis - Carola Riedl, 2. Platz - Helmut Ruhland, 1.Vorsitzender - Ulla Albert, Schriftführerin - Christa Riebel, 3. Platz )

Am 17.11.2016 fand in der Gaststätte Schützenhaus das siebste Schfkopf-Turnier für Frauen, veranstaltet vom Förderverein für Denkmalschutz, statt. Helmut Ruhland konnte dazu Teilnehmerinnen an acht Tischen begrüßen. Er bedankte sich für die rege Teilnahme und lud gleichzeitig zum nächsten Schafkopf am 16 März 2017 ein. Als erster Preis war eine Berlinfahrt, gespendet von MdB Uli Grötsch, zu gewinnen.

Nachdem die fünfzig Spiele absolviert waren, standen die Gewinnerinnen fest. Auf Platz kam mit 93 Punkten Margit Anspann, Platz zwei belegte Carola Riedl und Platz drei ging an Christa Riebel. Den Trostpreis bekamm Annaluise Zirkelbach für 30 Punkte.

Der Gewinn dieser Veranstaltung wird für die Tilgung des Kredits für den Bau der Überdachung der Dampflok verwendet.


Sieger Rommé Turnier Okt. 2016 

Das Rommé-Turnier am 20. Okt. 2016 war wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Mitspielerinnen und Mitspieler, gute Stimmung und schöne Preise.
Auf dem Bild sind von links nach recchts zu sehen:
Trostpreis: 900 Punkte - Adolf Würth
1. Preis:    147 Punkte - Yvonne Schäfer - Landtagsfahrt, gestiftet von MdL Annette Karl
3. Preis:    189 Punkte - Rosemarie Schäffler
2. Preis:    177 Punkte - Renate Herbrecher

Allen einen herzlichen Dank fürīs Mitmachen und den Siegern Gratulation und weiterhin Glück auf!


Gruppenbild der Schwarzwaldreise 2016

Vom 18. bis 23. September 2016 unternahm der Förderverein unter der Reiseleitung von Helmut Ruhland eine sechstägige Schwarzwaldfahrt. Quartier wurde in Zell-Unterharmersbach im Hotel Schützen gemacht.

Am ersten Tag ging die Fahrt durch die Ortenau und das Rheintal in die Europahauptstadt Straßburg. Mit einem Bähnle wurde die sehenswerte  Altstadt erkundet.

Nachmittag wurde in einem der schönsten Weinorte im Elsass, in Obernai, ein Spaziergang unternommen.

Das Städtchen Zell mit seinen schönen Fachwerkhäusern hat auch einen über 350 Jahre alten Bauernhof welcher als Museum eingerichtet ist. Nach diesem Besuch wurde noch eine Schnapsbrennerei mit Verkostung besichtigt.

Bei einer Reise in den Schwarzwald gehört der Titisee zum Programm und so ging es am nächsten Tag über das Kinzig und Elztal zum Glottertal vorbei an der Schwarzwaldklinik über die Panoramastraße und Hinterzarten zum Titisee. Auf der Rückfahrt wurde an der größten Kuckucksuhr der Welt für einen Fototermin Halt gemacht.

Die südlichste Großstadt Deutschlands „Freiburg“ war am vorletzten Tag das Ziel der Reisegruppe. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt war Freizeit angesagt. Nachmittags ging die Fahrt in die Grenzstadt Breisach im Weingebiet am Kaiserstuhl.  

Ein Höhepunkt war zum Ausklang noch der Besuch des ehemaligen Reichsstädtchens Gengenbach, welches auch den weltgrößten Adventkalender hat.

Rundum war es wieder eine gelungene Reise des Fördervereins.Ein Dank gilt dem Organisator und Reiseleiter Helmut Ruhland.

 


Die Teilnehmer/innen der Ungarnfahrt 2016

Am 17. März fand der Frauen Preisschafkopf statt.
Von links nach rechts: Maria Schröder-Platz 2, Heidi Strobel-Platz 3, Lina Hagen-Ideegeberin, Sabine Hofbauer-Trostpreis, Helmut Ruhland-Vorsitzender, Marieluise Grabert-Platz 1!
Wir gratulieren herzlichst und bedanken uns fürīs mitmachen!